Warning: A non-numeric value encountered in /www/htdocs/w0195428/studio152.de/wp-content/plugins/oshine-modules/includes/modules/gallery.php on line 191

Warning: A non-numeric value encountered in /www/htdocs/w0195428/studio152.de/wp-content/plugins/oshine-modules/includes/modules/gallery.php on line 191

Warning: A non-numeric value encountered in /www/htdocs/w0195428/studio152.de/wp-content/plugins/oshine-modules/includes/modules/gallery.php on line 191

Warning: A non-numeric value encountered in /www/htdocs/w0195428/studio152.de/wp-content/plugins/oshine-modules/includes/modules/gallery.php on line 191

Warning: A non-numeric value encountered in /www/htdocs/w0195428/studio152.de/wp-content/plugins/oshine-modules/includes/modules/gallery.php on line 191

Hochzeitsfotografin Bochum SonjaHallo liebe Besucher! Ich heiße Sonja und bin seit einigen Monaten Auszubildende im Hochzeitsfotografenteam von Studio152. Seit meinem Einstieg durfte ich schon viel erleben und freue ich mich ganz besonders, dass meine heutige Aufgabe darin besteht, einen Blogbeitrag über die Hochzeit von Sarah und Titus zu verfassen.

 

Wir hatten die Ehre, das Brautpaar Sarah und Titus den ganzen Tag begleiten zu dürfen und eine Hochzeitsreportage zu erstellen. Angefangen hat unser Tag mit der standesamtlichen Trauung im familiären Kreis.

Standesamtliche Hochzeit Witten Haus Herbede

Sarah und Titus beim Kuss nach dem Ja-Wort im Standesamt Haus Herbede in Witten

Gruppenfotos Hochzeit Haus Herbede

Hier seht Ihr ein Gruppenfoto der kleinen Hochzeitsgesellschaft im familiären Kreis

Danach ging es zum sogenannten “Getting-Ready“ sowohl bei der Braut, als auch beim Bräutigam. Dabei teilen wir uns auf, so dass bei jedem der Beiden mindestens ein Fotograf vor Ort ist und die Vorbereitungen aufnehmen kann.

Mein persönliches Spannungs-Highlight des Tages war die kirchliche Trauung in Witten Herbede. Über 100 Gäste verfolgten die Trauzeremonie, die unter anderem auch durch eine schöne Gesangseinlage einer Freundin des Brautpaares untermalt wurde.


Während in der Kirche jedoch recht zurückhaltend fotografiert wurde, war beim anschließenden Portraitshooting schon mehr Action angesagt. Sarah&Titus hatten einen alten VW Bulli als Brautfahrzeug… ein perfektes Requisit, über das wir Hochzeitsfotografen uns sehr freuen, um coole Fotos zu machen.


Nach dem Portraitshooting ging es in die schöne Hochzeitslocation „Fabricca Italiana“ (bzw. Zeche Gibraltar) in Bochum Stiepel, wo das Brautpaar von der Hochzeitsgesellschaft empfangen wurde. Dort wurde ein Gruppenfoto von allen Gästen gemacht und eine Drohne hat das ganze Spektakel von oben gefilmt… ein tolles Erlebnis!. Natürlich gehört auch der Gastraum, welcher im Vintage Look dekoriert war, zur Reportage. Hierbei fotografieren wir nicht nur den Raum im Ganzen, sondern natürlich auch im Detail.

Hochzeitsdeko Bochum Fotografenteam

Was mir ganz besonders gefiel war, dass uns das Brautpaar einen eigenen Tisch zu Verfügung gestellt hat und diesen mit genau so viel Liebe wie alle anderen geschmückt hat.


Flashmob Hochzeit Bochum KemnadeDie nachfolgende Party mit dem Flashmob der Gäste, den Spielen usw. wurde natürlich auch abgelichtet, dabei halten wir uns eher im Hintergrund um nicht mitten im Geschehen und womöglich im Weg des tanzenden Brautpaares zu stehen. Obwohl wir bei einer Hochzeitsreportage überwiegend auf das Blitzen verzichten, hat Chris, unser First-Shooter, für die Party des Abends eine spezielle Blitztechnik, die eine besondere Atmosphäre auf die Fotos zaubert.

Meine Aufgabe bei diesen Tagen ist es das “Bienchen“ zu spielen und mich um den First-Shooter, also den Regie führenden Fotografen zu bewegen. Das mache ich um die Momente aus einer anderen Perspektive als Chris oder Lisa einfangen zu können. Dabei entstehen in selben Augenblick zwei total unterschiedliche Fotos, weil ich hauptsächlich „Close-Ups“ des Brautpaares mache, während sich der First-Shooter um die sogenannte „Totale“ kümmert.

Meine Aufgabe bei diesen Tagen ist es das “Bienchen“ zu spielen und mich um den First-Shooter, also den Regie führenden Fotografen zu bewegen. Das mache ich um die Momente aus einer anderen Perspektive als Chris oder Lisa einfangen zu können. Dabei entstehen in selben Augenblick zwei total unterschiedliche Fotos, weil ich hauptsächlich „Close-Ups“  mache, während sich der First-Shooter um die sogenannte „Totale“ kümmert.


Für ungezwungene und witzige Fotos kommt der PhotoBooth zum Einsatz, in dem die Gäste mit lustigen Requisiten wie Brillen oder Hüten spaßige Fotos von sich selbst machen zu können…und das Beste: je später der Abend, desto lustiger und verrückter die Bilder. Alle Gäste hatten wirklich sehr viel spaß und stellten sogar mit über 700 selbst geschossenen Bildern den PhotoBooth Rekord auf 🙂 Über diese kleinen Erinnerungen freut sich jeder.

So geht ein spannender und erfolgreicher Tag mit dem Hochzeitsfotografenteam von Studio152 zu Ende. Und wie immer hatten alle Spaß! Bereits nach sieben Tagen laden die Bilder in die passwortgeschützte Online-Galerie, sodass sich alle Gäste und vor allem das Brautpaar über die schönen Erinnerungen freuen können.
Liebe Sarah, lieber Titus, lieber Chef, Danke, dass ich dabei sein durfte 🙂